Handyparken in Köln

Mit Park and Joy

Von Dom bis Zoo: Komfortabel Parkplätze finden in Köln

In Köln lassen sich Parkplätze bequem mit dem Handy suchen, finden und bezahlen. Mit Handyparken zahlen Sie die Parkgebühr mit Ihrem Smartphone – und können das Kleingeld zu Hause lassen. Die Parkzeit können Sie von unterwegs einfach per Handy verlängern oder verkürzen. Die Parkzonen, in denen Handyparken in Köln möglich ist, finden Sie auf der Übersichtskarte.

Park and Joy in Köln

Ob Dom, Altstadt oder Kölner Zoo – die Domstadt hat einiges zu bieten. Mit Park and Joy parken Sie in der Nähe zahlreicher Sehenswürdigkeiten. Die App für iOS oder Android erleichtert Ihnen die Parkplatzsuche in der Innenstadt rund um den Kölner Dom, in der Nähe des Zoos oder an zahlreichen Museen. Aber auch in den Stadtteilen Ehrenfeld, Kalk, Lindenthal, Mülheim, Nippes, Porz oder Rodenkirchen finden Sie zuverlässig einen Stellplatz. Geben Sie dazu einfach in Ihr gewünschtes Ziel ein – und Ihr Handy schlägt Ihnen automatisch den am besten geeigneten freien Stellplatz vor. Handyparken mit Park and Joy funktioniert in diesen Bereichen:

Sehenswürdigkeiten in Köln entdecken

Parkplatz suchen - Handyparken: Parken in Köln mit der App Park and Joy

Kölner Dom: Der Selfiestick gehört sozusagen schon zur Grundausstattung, wenn Touristen zum Kölner Dom pilgern. Schließlich eignen sich die Schnappschüsse der Kathedrale mithilfe der Plastikstange hervorragend, um die Instagram-Profile dieser Welt zu befüllen. In dem sozialen Netzwerk kursieren bereits rund 350.000 Fotos unter dem Hashtag #kölnerdom, womit der Dom zu den meistfotografierten Sehenswürdigkeiten Deutschlands zählt. In den Sommermonaten wird es rund um den Dom besonders kuschelig: Zu touristischen Hochzeiten strömen täglich rund 30.000 Besucher zum Kölner Wahrzeichen. Der Dom lässt sich am besten vom nur wenigen Meter entfernten Kölner Hauptbahnhof erreichen. Parkplätze befinden sich zum Beispiel im Parkhaus am Dom, das direkt unter der Domplatte liegt (Adresse der Einfahrt: Kurt-Hackenbergplatz 2, 50667 Köln). Kostenlose Parkplätze gibt es in der näheren Umgebung des Kölner Doms nicht, Stellplätze am Straßenrand sind rar und kosten bis zu drei Euro pro Stunde.

KölnTriangle (LVR-Turm): Das Bürohochhaus liegt am rechtsrheinischen Ufer von Köln-Deutz und bietet Besuchern von seiner Aussichtsplattform einen wunderbaren Rundumblick auf Köln und den direkt gegenüberliegenden Kölner Dom. Die Plattform auf dem Dach des KölnTriangle befindet sich in mehr als 100 Metern Höhe. Das darunter befindliche Parkhaus wurde im Parkhaustest 2016 der IHK Köln als bestes Parkhaus der Stadt ausgezeichnet. Die Tiefgarage eignet sich damit perfekt für einen Besuch der Hohenzollernbrücke, über die sich innerhalb von wenigen Minuten auch der Kölner Dom oder die Innenstadt mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten fußläufig erreichen lässt.

Kölner Altstadt: Urige Gassen, das historische Rathaus, unzählige Brauhäuser – und in direkter Nachbarschaft zum Kölner Dom: Die Altstadt ist das historische Stadtzentrum Kölns. Hier finden Besucher einen der wenigen Orte im Stadtgebiet, die nicht im zweiten Weltkrieg zerstört wurden. Ein ganz besonderes Flair unmittelbar an der Rheinpromenade.

Rheinauhafen und Kranhäuser: Die L-förmigen Gebäude mit ihrer markanten Glasfassade direkt am Rhein zählen inzwischen zu den Wahrzeichen der Domstadt und prägen neben dem Kölner Dom die Skyline. An die modernen Wohn- und Bürogebäude grenzen viele Cafés, Restaurants und Galerien. Im Rheinauhafen befinden sich zum Beispiel auch das Schokoladenmuseum und das Deutsche Sport- und Olympiamuseum. Zudem locken Veranstaltungen wie das Weinfest oder verschiedene Märkte regelmäßig zahlreiche Besucher an. Eine Attraktion, wenn man so will, gibt es auch im unterirdischen Teil der Hafenanlage: Das Parkhaus am Rheinauhafen (Adresse: Harry Blum Platz 2, 50678 Köln) ist 1,6 Kilometer lang – und damit die längste Tiefgarage Europas. Hier gibt es Platz für rund 1.400 Autos. Wer abends auf der Suche nach einem kostenlosen Stellplatz in der Nähe des Rheinauhafens oder der Kölner Südstadt ist, kann ab 18 Uhr unter der Severinsbrücke sein Glück versuchen.

Rheinboulevard: Neue Attraktion mit Blick auf den Dom und die Kölner Altstadt: Die Treppen am Rheinufer in Deutz kosteten einst rund 25 Millionen Euro und laden Besucher heute zum Entspannen direkt am Fluss ein. Achtung: Bei Großveranstaltungen wie Silvester oder den Kölner Lichtern ist der Rheinboulevard gesperrt. Denn einem Gutachten zufolge gibt es Sicherheitsrisiken, wenn zu viele Menschen dort feiern.

Kölner Zoo: Exotische Tiere gibt es im Kölner Stadtteil Riehl zu besichtigen: Der Kölner Zoo ist der drittälteste Tierpark Deutschlands und lockte 2018 mehr als 1,2 Millionen Besucher an. Nach eigenen Angaben bietet der Zoo auf 20 Hektar ein Zuhause für mehr als 10.000 Tiere. Wer mit dem Auto zum Zoo fährt, gibt im Navigationsgerät am besten die Adresse „Riehler Straße 173, 50735 Köln“ ein. Wer einen Fußweg von 15 bis 20 Minuten zum Kölner Zoo verkraften kann, ergattert mit etwas Glück für nur 4 Euro einen Parkplatz für bis zu 24 Stunden. Möglich ist das zum Beispiel in der Clever Straße, in der Wörthstraße, in der Worringer Straße oder in der Oppenheimstraße. Um die Fahrt zum Kölner Zoo zu einem Erlebnis zu machen, können Sie auch auf der anderen Rheinseite parken. Von dort erreichen Sie den Zoo mit der Rheinseilbahn.

Schildergasse, Hohe Straße, Ehrenstraße & Co.: Die Kölner Shoppingmeilen Schildergasse und Hohe Straße zählen zu den beliebtesten in ganz Deutschland. Dabei erfreut sich vor allem die Schildergasse mit mehr als 13.000 Passanten weiterhin großer Beliebtheit, auch wenn die Zahlen in den vergangenen Jahren etwas zurückgegangen sind. Um mit dem Auto in die City zu gelangen, stehen in Köln zahlreiche Parkhäuser zur Verfügung. Über die aktuelle Auslastung der Parkhäuser informiert die Stadt auf ihrem Internetauftrifft.

Kölner Museen: Schokoladenmuseum, Römisch-Germanisches Museum, Museum Ludwig, Senfmuseum, Wallraf-Richartz-Museum oder Deutsche Sport- und Olympiamuseum: Die vielfältige Kölner Museumslandschaft lockt Besucher aus aller Welt an.

Jetzt Park and Joy herunterladen!

Nutzen Sie jetzt die Möglichkeit, so einfach und bequem wie noch nie zu parken!
Sichern Sie sich jetzt unsere Park-and-Joy-App für iPhone oder Android.

Park and Joy App - Jetzt herunterladen
Smart Parking App-Funkionen - Handyparken: Parken in Köln mit der App Park and Joy

So einfach geht parken in Köln mit Park and Joy

Parkplatz suchen - Handyparken: Parken in Köln mit der App Park and Joy

 

 

App kostenlos herunterladen: Folgen Sie auf Ihrem Smartphone dem Link zum App-Store und laden Sie sich die Park-and-Joy-App kostenlos herunter. Anschließend geben Sie das Nummernschild Ihres Fahrzeugs und Ihr gewünschtes Bezahlverfahren an.

Parkplatz finden: Geben Sie in der App Ihr gewünschtes Ziel ein, zum Beispiel in der Nähe einer Sehenswürdigkeit. Die App schlägt Ihnen freie Parkplätze vor und führt Sie direkt dorthin.

Ticket buchen & bezahlen: Buchen Sie Ihren Parkschein für die gewünschte Dauer mit nur zwei Klicks und begleichen Sie den Betrag bargeldlos per Kreditkarte oder Mobilfunkrechnung.

Minutengenau zahlen: Mit der Park-and-Joy-App können Sie die Parkzeit von unterwegs mit Ihrem Handy verlängern oder vorzeitig beenden. Im Tarif COMFORT ist diese Funktion kostenlos.

Auto kennzeichnen: Platzieren Sie eine Vignette hinter der Windschutzscheibe, um zu zeigen, dass Sie die Park-and-Joy-App nutzen. Sie können die Vignette hier herunterladen.

Handyparken mit Park and Joy in Köln - Die Vorteile

Bargeldlos bezahlen – keine Suche mehr nach passendem Kleingeld

Nie wieder Strafzettel – die Parkzeit einfach von unterwegs aus nach Bedarf verkürzen oder verlängern

Minutengenaue Abrechnung – nie wieder zu viel zahlen

Zeit und Nerven bei der Parkplatzsuche sparen – freie Parkplätze anzeigen lassen und Navigation starten

Digitaler Parkschein – Umwelt schonen

Was kostet Park and Joy?

Bezahlung Icon - Handyparken: Parken in Köln mit der App Park and Joy

Die Parkgebühren für die Parkzonen werden von Städten und Kommunen festgelegt. Hinzu kommt eine geringe Service-Gebühr – entweder in den Tarifen BASIC Flex und BASIC Mobilfunkrechnung pro Parkvorgang oder im Tarif COMFORT als monatliche Pauschale. Unseren Tarif COMFORT können Sie 30 Tage lang kostenlos testen. Alle Preise finden Sie übersichtlich in unserer Preistabelle.

 

GUTSCHEIN-AKTION

Wir schenken dir einmal frei parken in Köln. Einfach Park and Joy App herunterladen und Gutscheincode eingeben:

Park and Joy Gutschein Kostenlos Parken in Köln

Parkmöglichkeiten in Köln

Parkplätze in der Domstadt sind in allen Stadtteilen Mangelware. Bei mehr als einer Million Einwohner suchen täglich nicht nur Einheimische einen Stellplatz, sondern auch zahlreiche Touristen und Pendler. In der Innenstadt kosten Parkplätze bis zu drei Euro pro Stunde. Im Zuge der angestrebten Mobilitätswende hat die Stadt Mitte 2019 angekündigt, die Gebühren auf bis zu vier Euro pro Stunde zu erhöhen.

Tipp: Bis zu 24 Stunden parken für nur 4 Euro

Die Stadt hat aber auch einige günstige Parkplätze im Angebot. So können Besucher auf rund 11.000 Stellflächen im Bereich der Innenstadt sowie in den Stadtbezirken Lindenthal, Mülheim, Nippes und Porz für lediglich vier Euro bis zu 24 Stunden parken. An Sonn- und Feiertagen stellen Autofahrer ihr Fahrzeug auf diesen Parkflächen in der Regel kostenfrei ab. Die Parkgebühren lassen sich hier nach Angaben der Stadt bis maximal eine Woche im Voraus zahlen. Auch auf diesen Parkplätzen ist Handyparken möglich: Suchen Sie sich einen der günstigen Stellplätze in der Park-and-Joy-App und lassen sich direkt dorthin navigieren. Sollten einmal alle Parkplätze belegt sein, sehen Sie dies ebenfalls in der App und können sich die Fahrt zu den Parkflächen sparen.

 

Flughafen: Kurzparken seit 2019 deutlich teurer

Am Flughafen Köln/Bonn sind die Parkgebühren dagegen deutlich höher. Um Angehörige abzuholen oder aussteigen zu lassen, müssen Autofahrer seit 2019 eine neue Schrankenanlage vor dem Flughafen passieren, um vor die Terminals zu fahren. Lediglich zehn Minuten sind noch kostenfrei, eine Aufenthaltsdauer bis zu 15 Minuten am Flughafen kostet dann schon fünf Euro. Wer bis zu 20 Minuten benötigt, zahlt acht Euro, danach werden für jeweils fünf Minuten am Flughafen weitere zwei Euro fällig.

 

Parken am Flughafen: Höhere Gebühren in Ferienzeiten

Kostenlose Parkplätze lassen sich am Flughafen nicht finden. Dafür finden in den Parkhäusern am Flughafen insgesamt rund 13.000 Autos Platz. Die Stellplätze lassen sich vorab über die Webseite des Flughafens reservieren. Die Parkhäuser P1 und P2 befinden sich direkt an den Terminals 1 und 2, das Parkhaus P3 ist etwa 350 Meter vom Terminal 2 des Flughafens entfernt. Die Gebühren in P3 sind dafür etwas niedriger: Hier können Urlauber pro Woche ab 29 Euro parken. In P2 werden pro Woche ab 49 Euro fällig. Doch Vorsicht: Die Preise variieren stark und sind zum Beispiel in den Ferienzeiten deutlich höher. Direkt am Flughafen müssen Autofahrer dann auch mit 100 Euro oder mehr pro Woche rechnen.

 

Mit der Bahn aus Köln, Bonn oder Siegburg zum Flughafen

Alternativ können Reisende ihr Fahrzeug auch in der Kölner Innenstadt abstellen und mit der S-Bahn oder der Regionalbahn zum Flughafen fahren. Die Fahrt mit der S-Bahn vom Kölner Hauptbahnhof dauert zwölf Minuten, mit der Regionalbahn sind Reisende acht Minuten unterwegs. Von Siegburg aus erreichen Fluggäste den Köln Bonn Airport mit der Bahn innerhalb von 16 Minuten. Aus Bonn eignet sich der Schnellbus SB60, um zum Flughafen zu gelangen. Dieser ist knapp eine halbe Stunde unterwegs.

Wo kann ich mit Park and Joy noch parken?

Parkplatzsuche Icon - Handyparken: Parken in Köln mit der App Park and Joy

Von Bonn und Berlin über Dortmund und Hamburg bis Cuxhaven und Lübeck: Park and Joy gibt es bald überall. Unter Standorte zeigen wir Ihnen, wo Sie bereits heute stressfrei parken können. Und hier erfahren Sie, wann die smarte Parkplatzsuche auch bei Ihnen verfügbar ist.

Blog