Stand der Deutschen Telekom auf der IFA in Berlin

von Redaktion Aktuelles

Wie smartes Parken die Umwelt schützt

App Park and Joy auf der IFA 2019

Umweltfreundlicher Autofahren: Park and Joy macht´s möglich. Die App führt Fahrer auf dem schnellsten Weg zu freien Parkplätzen. Smartes Parken, das Kraftstoff spart.

Na klar: Am umweltfreundlichsten ist es, das Auto stehen zu lassen und stattdessen mit Fahrrad, Bus oder Bahn zu fahren. Aber ebenso klar: Viele Menschen sind auf das Auto angewiesen. Wie sie trotzdem die Umwelt schützen? Indem sie so wenig Kraftstoff wie möglich verbrauchen. Genau hier setzt Park and Joy an. Sobald der Fahrer sein Ziel eingegeben hat, sucht die App nach freien Parkplätzen und Parkhäusern in der Umgebung. Nach der Auswahl eines Angebots startet die Navigation. Die App leitet den Nutzer dann auf dem schnellsten Weg zum Parkplatz. Der Motor läuft also nicht länger als unbedingt nötig.

IFA-Besucher freuten sich über Gutscheine für freies Parken in Berlin

Zu sehen war die Lösung für das smarte Parken auf der Internationalen Funkausstellung (IFA), die vom 6. bis 11. September 245.000 Besucher und 2.800 Journalisten aus der ganzen Welt auf das Messegelände Berlin gelockt hat. Hier präsentierten fast 2.000 Aussteller Neuigkeiten aus der Elektronikwelt – unter anderem Bildschirme, 360-Grad-Soundsysteme und Smartphones für das 5G-Netz. Ausprobieren war angesagt.

Auch am Stand der Deutschen Telekom. Dort hatten Messebesucher – Endkunden sowie Unternehmen – die Möglichkeit die Park-and-Joy-App auszuprobieren und natürlich die herunterzuladen. Dazu erhielten sie Gutscheine für freies Parken in Berlin. Schließlich gab es nach den Messetagen auch in der Stadt einiges zu entdecken, etwa das Brandenburger Tor, den Reichstag oder den Kurfürstendamm.

Parkplatzsuche kostet 3,2 Milliarden Liter Kraftstoff

Im Alltag ist den wenigsten bewusst: Die Jagd nach einem Parkplatz ist nicht nur nervig, sondern auch eine Umweltbelastung. Und zwar eine ganz schön massive. Die Deutschen verbringen laut Marktforschungsunternehmen Inrix jährlich 1,9 Milliarden Stunden mit Suchen – das sind 41 Stunden pro Autofahrer. Und dabei verbrauchen sie 3,2 Milliarden Liter Kraftstoff. Das Problem: Bei der Verbrennung entsteht Kohlenstoffdioxid (CO2). Und dieses Treibhausgas befeuert den Klimawandel – mit Folgen für uns alle. Gletscher schmelzen, Klimazonen verschieben sich, Unwetter nehmen zu.

Umso erfreulicher: Die IFA widmete dem Thema nachhaltige Mobilität eine Konferenz namens Shift. Experten diskutierten, wie neue Technologien die Fortbewegung verändern und wie die Zukunft des Verkehrs aussehen könnte – von Elektro-Scootern, über Straßenbahnen bis hin zu Sharing-Lösungen für Fahrräder und Autos. Ansätze, die zum Ziel haben, die Umwelt zu schützen – genau wie Park and Joy.

Blog

Jetzt Park and Joy herunterladen!

Nutzen Sie jetzt die Möglichkeit, so einfach und bequem wie noch nie zu parken!
Sichern Sie sich jetzt unsere Park-and-Joy-App für iPhone oder Android.

Park and Joy App - Jetzt herunterladen
Smart Parking App-Screens - App „Park and Joy“: Smartes Parken für den Umweltschutz