Blick auf den Römer, das Frankfurter Rathaus

Jan Ungruhe Tipps und Tricks

Parken in Frankfurt am Main

Flughafen & Co.: Tipps zum Parken in der Mainmetropole

Ob Sehenswürdigkeiten oder Flughafen: Parken in Frankfurt am Main gerät mitunter zum Glücksspiel. Die Stadt steuert unter anderem mit Smart Parking dagegen.

In der Frankfurter Innenstadt wird sich so mancher Autofahrer verwundert die Augen reiben, wenn er vor einem Parkscheinautomaten steht und ein Ticket ziehen will. Seit November kosten Parkplätze hier vier Euro pro Stunde statt wie bisher drei Euro. Und auch im übrigen Stadtgebiet hat die Mainmetropole die Preise angehoben – zwei Euro statt 1,50 Euro. Frankfurt reagiert damit auf die schlechte Luft in der City und will Autos aus der Innenstadt fernhalten. Schon im Oktober machte Köln das Parken teurer. In Frankfurt gibt es wie in Köln und anderen Großstädten jedoch noch ein großes Problem: Parkplätze sind rar – und die ewige Suche nach einem Stellplatz macht die Luft auch nicht besser.

Parken in Frankfurt per App

Der Parkplatz in Frankfurt ist zwar teurer, dafür lässt sich jetzt auch komfortabel per Smartphone-App parken. Im November 2019 führte die Stadt Smart Parking ein, als App kommt mit Park and Joy eine Lösung der Telekom zum Einsatz. Die digitale Bezahlung kostet zwar in den meisten Tarifen eine geringe Gebühr, dafür ist die Abrechnung fürs Parken auch minutengenau. Netter Nebeneffekt: Mit dem Einsatz von Park and Joy verspricht sich die Stadt weniger Parksuchverkehr und damit auch einen geringeren Schadstoffausstoß. Die Bereiche fürs Handyparken befinden sich in der Nähe zahlreicher Frankfurter Sehenswürdigkeiten. Mithilfe der App lassen sich zudem Parkhäuser in Frankfurt anzeigen. Autofahrer können ein freies Parkhaus auswählen und sich direkt dorthin navigieren lassen.

Kostspieliger Parkplatz hin oder her – ein Besuch in der hessischen Metropole am Main lohnt sich definitiv. Denn Frankfurt bietet mehr als nur Wolkenkratzer: Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten zählen das Rathaus auf dem Römerberg und der Main Tower genauso wie der Palmengarten, die Alte Oper sowie die Frankfurter Altstadt. Oder soll es ein Besuch im Museum sein? Kulturinteressierte Besucher finden am bekannten Museumsufer etwa das Goethe-Museum, das Historische Museum, das Dommuseum oder das Jüdische Museum. Einen Besuch wert ist auch das jährlich stattfindende Museumsuferfest, das im Spätsommer rund 2,5 Millionen Menschen aus der ganzen Welt nach Frankfurt lockt.

Park and Joy in Frankfurt

In Frankfurt am Main lassen sich Parkplätze bequem mit dem Handy suchen, finden und bezahlen. Dank Handyparken können Autofahrer die Parkgebühr mit ihrem Smartphone zahlen. Die Parkzeit lässt sich mit Park and Joy bequem von unterwegs per Handy verlängern oder verkürzen. Alle Informationen zu Smart Parking mit Park and Joy und Parkmöglichkeiten in Frankfurt gibt es hier.

Parken im Parkhaus: Sehenswürdigkeiten fußläufig erreichbar

Eine bequeme Möglichkeit, um direkt in der Stadt zu parken, ist ein Stellplatz im Parkhaus. Dabei bietet die Stadt Frankfurt auf ihrer Internetseite eine gute Übersicht, in welchen Parkhäusern sich noch freie Plätze befinden. Die Parkhäuser liegen vor allem an Veranstaltungsorten wie der Alten Oper sowie an Sehenswürdigkeiten wie der Zeil oder dem Römerberg samt Rathaus.

Die Stadt bietet auf der Webseite zahlreiche Zusatzinformationen zum jeweiligen Parkhaus. Autofahrer finden hier unter anderem die Öffnungszeiten und die zugelassene Höhe für ein Fahrzeug, um ins Parkhaus zu gelangen. Die Anzahl der freien Parkplätze im Parkhaus wird ständig automatisch aktualisiert.

Flughafen Frankfurt: Urlauber parken kostenlos in Stadtteilen

Um sich die teuren Gebühren für einen Parkplatz am Flughafen Frankfurt zu sparen, parken viele Reisende in günstig gelegenen Stadtteilen wie Schwanheim. Den Anwohnern schmeckt das natürlich nicht: Sie klagen über Parkplatznot. Denn Urlauber stellen ihr Auto auch mal für zwei Wochen kostenlos und blockieren damit Parkplätze in Wohnstraßen. Ob Urlauber ihr Auto noch lange kostenlos in der Nähe des Flughafens abstellen können, ist deshalb fraglich. Anwohner und einige Politiker fordern aktuell etwa für Schwanheim ein Konzept zur Parkraumbewirtschaftung, mit dem etwa die Parkdauer auf 24 oder 48 Stunden begrenzt oder Bewohnerparken eingeführt wird.

Übrigens: Wusstest du schon, dass der Flughafen Frankfurt der größte Verkehrsflughafen Deutschlands ist? 2018 zählte der Flughafen 69,5 Millionen Fluggäste. Nach London Heathrow, Paris und Amsterdam befördert der Frankfurt Airport die viertmeisten Passagiere in Europa. Mehr als 500.000 Flieger starteten oder landeten 2018 an den beiden weitläufigen Terminals. Die Fluggesellschaften steuern vom Frankfurter Flughafen rund 100 verschiedene Länder an.

Günstiger parken: Mit dem Shuttle zum Flughafen Frankfurt

Wer mit dem Auto zum Flughafen Frankfurt fährt, kann auch direkt am Airport parken. Laut einer Studie des Vergleichsportals Check24 werden am Flughafen Frankfurt für zwei Wochen 175 Euro fällig. Im Vergleich zu anderen großen Airports wie Düsseldorf oder Köln-Bonn ist dieser Preis noch recht moderat. Check24 rät, den Parkplatz am Terminal möglichst frühzeitig zu buchen, um Geld zu sparen. Günstiger sind meist auch spezielle Urlauber-Tarife, etwa mit einer Mindestparkdauer von sieben Tagen. Auch der Flughafen Frankfurt wirbt auf seiner Webseite mit dem Slogan „Früh buchen, viel sparen“.

Wie an allen großen Flughäfen befinden sich auch in der Nähe des Flughafens Frankfurt günstigere Alternativparkplätze. Verschiedene Anbieter bieten Parkplätze, die rund 15 Minuten vom Terminal entfernt sind. Urlauber gelangen per Shuttle-Service vom Parkplatz zum Flughafen Frankfurt. Der Shuttle-Service kostet in der Regel keine zusätzliche Gebühr. Teilweise bieten Parkplatzbetreiber am Flughafen auch das sogenannte Valet Parking. Dabei können Kunden ihr Auto bequem am Terminal abgeben und ein Mitarbeiter des Betreibers bringt das Fahrzeug zu einem Parkplatz außerhalb des Flughafens. Nach der Reise kann der Kunde sein Fahrzeug wieder am Terminal entgegennehmen. Das spart theoretisch jede Menge Zeit. Valet Parking ist allerdings nicht unumstritten, weil Schwarze Schafe unter den Anbietern Autos auch mal unabgeschlossen auf unbeaufsichtigten Stellplätzen stehen lassen.

 

Blog

Jetzt Park and Joy herunterladen!

Nutzen Sie jetzt die Möglichkeit, so einfach und bequem wie noch nie zu parken!
Sichern Sie sich jetzt unsere Park-and-Joy-App für iPhone oder Android.

Park and Joy App - Jetzt herunterladen
Smart Parking App-Screens - Flughafen, Römer & Co.: Parken in Frankfurt