Smarte Park-Sensorik im Hotel

von Redaktion Magazin

Innovative Park-Sensorik im Hotel

Wenn Pantoffeln selbstständig parken

Gäste eines japanischen Hotels dürften ihren Augen nicht trauen: Hausschuhe, Kissen und Tische kehren nach Gebrauch dank smarter Park-Sensorik selbstständig an die dafür vorgesehenen Stellen zurück.

Auf den ersten Blick sieht das Resort in Hakone wie jedes andere traditionelle japanische Hotel aus: akkurat aufgereihte Hausschuhe im Foyer, traditionelle Bodenkissen und flache Tische in den Zimmern. Aber dann kommt Bewegung ins Mobiliar. Wie von Geisterhand gesteuert, rollen Hausschuhe über den Flur, parken am Eingang des Hotels in einer Reihe mit Ihresgleichen, um den staunenden Neuankömmlingen zur Verfügung zu stehen. Auch beim Blick ins Zimmer des „Park Ryokan“ reibt sich so mancher Hotelgast die Augen. Denn nicht nur die Hausschuhe sind smart. Auch das gerade benutze Sitzkissen und der kurz zuvor beim Frühstück verschobene Tisch rollen auf Knopfdruck in ihre Ausgangspositionen zurück.

Autonome Parktechnologie im Kleinformat

Was aber steckt dahinter? Nichts übersinnliches, sondern japanische Gastfreundschaft gepaart mit der modifizierten autonomen Parktechnologie ProPILOT Park aus dem Hause des Automobilherstellers NISSAN, die via Elektromotor, Sensoren und jeweils zwei Rollen an der Unterseite Hausschuhe, Kissen und Tische auf Knopfdruck autonom in Bewegung setzt. Die Gäste sind beeindruckt, das Hotelpersonal genießt die freien Minuten. Mit dieser Aktion bewirbt NISSAN sein Einparksystem. „Die Selbstparker-Hausschuhe sollen das Bewusstsein für automatisierte Fahrtechnologien schärfen“, sagt NISSAN-Sprecher Nick Maxfield.

ProPilot Park im NISSAN Leaf

Für die 2. Generation des elektrisch angetriebenen NISSAN  LEAF ist die neue Technologie bereits erhältlich. ProPILOT Park erkennt mittels Sensoren und Kameras umliegende Objekte. Ein Knopfdruck des Fahrers genügt, und das Fahrzeug parkt automatisch in eine ausgewählte Parklücke. Lenken? Gas geben? Überflüssig – das übernimmt die smarte Elektronik. Damit dürften Parkrempler genauso der Vergangenheit angehören wie zu viel Schlaf in besagtem Hotel. Denn was könnte dort interessanter sein, als Pantoffeln beim Einparken zuzusehen?

Blog

Jetzt Park and Joy herunterladen!

Nutzen Sie jetzt die Möglichkeit, so einfach und bequem wie noch nie zu parken!
Sichern Sie sich jetzt unsere Park-and-Joy-App für iPhone oder Android.